Die Bibliothek


Ungarn hat mit einer Bevölkerung von 10 Millionen Einwohnern eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Autoren, die in Ungarn selbst, aber auch in Deutschland und weit darüber hinaus reges Interesse bei der Leserschaft findet. Insbesondere seit der Frankfurter Buchmesse 1999, auf der Ungarn den Schwerpunkt darstellte, gewinnen Autoren und Autorinnen ungarischer Literatur innerhalb der internationalen Literaturkritik größere Aufmerksamkeit.
Etliche ungarische Autoren leben inzwischen sowohl in Ungarn als auch in Deutschland, erhalten Stipendien und unternehmen Lesereisen, um ihre Werke vorzustellen.
Darüber hinaus sind in Deutschland auch Autoren nicht-ungarischer Herkunft beachtenswert, deren Lebensläufe und Werke inhaltlich und/oder thematisch einen Bezug zu Ungarn aufweisen.

Für den Liebhaber anspruchsvoller, aber auch unterhaltsamer Belletristik sind wahre Schätze zu entdecken, wenn er beginnt, sich für die ungarische Literatur zu interessieren.
Es ist erstaunlich, wie viele ungarische Bücher in fremden Sprachen erschienen sind. Doch wie die Autorin und Übersetzerin Zsuzsanna Gahse in einem Interview über ungarische Literatur bemerkte:

“… die Ungarn brauchen das Deutsche wirklich, sonst finden sie keinen Zutritt in die Weltliteratur. Das Deutsche ist ja der Hafen für die übrige Welt.”

Mit der Errichtung und laufenden Fortführung unserer Spezialbibliothek sind wir bestrebt, die Vielfalt der in deutscher Sprache erscheinenden ungarischen Literatur angemessen zu würdigen, sie zu katalogisieren und interessierten Lesern Auswahlkriterien zu bieten.
Gegenwärtig befinden sich nahezu 1700 Bände von etwa 450 Schriftstellerinnen und Schriftstellern in der Bibliothek, dazu Zeitschriften zu und über ungarische Literatur.
Selbstverständlich können Sie bei uns Bücher ausleihen. Wir können einen Schreibtisch und Internetanschluss zur Verfügung stellen, und bieten auch gern einen Espresso an.

Hier einige Anmerkungen zu unserem Ausleihverfahren:

  • Eine Online-Ausleihmöglichkeit können wir leider nicht bieten, bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail oder Telefon/Fax an uns: ungarnliteratur-deutsch@web.de, Tel./Fax: 0049-(0)7391/6650
  • Wir verleihen nahezu sämtliche Bücher (Lexika ausgenommen).
  • Zeitschriften und elektronische Medien verleihen wir nach Rücksprache ebenfalls.
  • Abgesehen vom Porto berechnen wir keine weiteren Ausleihgebühren.
  • Die Ausleihfrist beträgt im Normalfall vier Wochen; über Verlängerungen kann jedoch verhandelt werden.

Der Gesamtbestand ist in verschiedene Themenbereiche gegliedert:

  • Klassiker, auch wiederentdeckte und neu verlegte
  • Historisches (2. Weltkrieg, Holocaust, Vertreibung der Ungarndeutschen, 1956, Exil, Wende)
  • junge Schriftsteller und zeitgenössische Literatur
  • Anthologien: Lyrik; Prosa
  • Sachbücher aus Geschichte, Politik, Kunst

Unser literarischer Service darüber hinaus:

  • Ein Katalog der Autoren und Bücher ist erstellt, wird ständig aktualisiert und kann auf Nachfrage per E-Mail verschickt werden.
  • Inhaltsangaben und Rezensionen von vielen Büchern stehen Ihnen zur Verfügung.
  • Von den meisten Autoren sind bereits Lebensläufe erstellt worden.
  • Online bieten wir eine Literaturdatenbank, die unseren kompletten Bibliotheksbestand enthält; weiterhin Autorenprofile, Buchbesprechungen und Veranstaltungshinweise.

Was andere über uns sagen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.