Michaelis, Josef

© privat

Über den Autor

Josef Michaelis wird 1955 als Sohn einer ungarndeutschen Bauernfamilie im Komitat Barany/Branau in Somberek/Schomberg geboren. (Sein Vorfahre väterlicherseits zog 1751 aus Ubstadt bei Bruchsal nach Ungarn). Er studiert in Frankenstadt/Baja, Fünfkirchen /Pécs und Budapest. Seit 1977 wohnt er in Willand/Villány und arbeitet als Lehrer für Deutsch und Geschichte, ist Vizedirektor der Willander Grundschule. Die ersten Gedichte verfasst er als Gymnasiast in ungarischer Sprache. Während einer Sprachübung in Potsdam als Student beginnt er deutsch zu schreiben. Michaelis schöpft viel aus seinen Leseerlebnissen: Werke von antiken Klassikern, romantische Schriftsteller und Märchendichter. Er interessiert sich sehr für Geschichte, Kultur und das Schicksal seiner Nationalität. Josef Michaelis ist einer der populärsten ungarndeutschen Dichter, der auch in Mundart schreibt. Durchschlagenden Erfolg erntet der Autor mit seinem Büchlein „Zauberhut” (1991) für Kinder, das bisher vier Auflagen erlebte, darunter eine zweisprachige Auswahl. Sein Band „Sturmvolle Zeiten” erscheint 1992. Ausgewählte Texte mit dem Titel „Treibsand” kommen 2004 heraus. Seine Gedichte werden in zahlreichen in- und ausländischen Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Sie wurden ins Ungarische, Englische und Slowakische übersetzt, gehören zum Lehrstoff und zur Abiturprüfung; einige sind auch vertont. 2005 erhält er den Villány-Preis der Partnerstadt Eislingen für besondere Leistungen im Aufbau von Schülerpartnerschaften. 2007 ist er der 1. Preisträger des Donauschwäbischen Kulturpreises des Landes Baden-Württemberg. Aus der Laudatio von Innenminister Rech: „Mit Ihnen findet ein verdienter Künstler Würdigung, der beidem, seinem Heimatland Ungarn und dem Ungarndeutschtum, in gleicher Weise tief verbunden ist“. Am 18. Dezember 2010 kann er im Sándor Palast (Palast der Republik) in Budapest den Preis „Für die Minderheiten“ von Staatspräsident Pál Schmitt entgegennehmen.

In der ‘Ehinger Bibliothek’ befindliche Publikationen:

  • Sturmvolle Zeiten. VudAK, 1992. ISBN 963-04-2032-5
  • Treibsand. Ausgewählte Texte 1976-2001. VudAK, 2004. ISBN 963-8333-08-1
  • Zauberhut. Varázscilinder. Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, 2005. ISBN 963-217-923-4
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorenporträts, Michaelis, Josef veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.